76 %*
CETIRIZIN Vividrin 10 mg Filmtabletten Verfall 10 / 2024

1 - 3 Werktage
Abbildung ähnlich

CETIRIZIN Vividrin 10 mg Filmtabletten Verfall 10 / 2024

von
Dr. Gerhard Mann Chem.-pharm.Fabrik GmbH
50 St
Filmtabletten
PZN:
12364316
AVP²
9,60 €
Ihr Online Preis:
2,27 € 3
Grundpreis:
0,05 € / 1 St 3
Menge:

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt oder fragen Sie in Ihrer Apotheke.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Zur Zeit liefern wir diesen Artikel mit einem Verfall von 10 / 2024 aus !
 

 

VIVIDRIN® DEINE ANTWORT AUF ALLERGIEN

Umfassend wirksamer Schutz
in Tablettenform: Unser Allrounder

Cetirizin Vividrin® 10 mg Filmtabletten bekämpfen den Heuschnupfen und lindern allergische Beschwerden.

Das Produkt auf einen Blick:

  • Effektive Behandlung diverser Allergiesymptome
  • Einfach anzuwenden
  • Durch Teilbarkeit bedarfsgerechte Dosierung
  • Schnelle Wirkung innerhalb von ca. 45 Minuten*
  • Lang anhaltende Wirkdauer von bis zu 24 Stunden* möglich
  • Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren

* 0,7 Stunden, Pharmazeutische Zeitung „Wach durch die Allergiesaison“, Ausgabe 13/2011

Bewährter Wirkstoff

Cetirizindihydrochlorid   ist   der   Wirkstoff von  Cetirizin  Vividrin®   10 mg  Filmtablet- ten. Cetirizin Vividrin®  10 mg Filmtabletten ist ein Antiallergikum und angezeigt zur Linderung von Nasen- und Augensympto- men bei saisonaler und ganzjähriger aller- gischer Rhinitis sowie zur Linderung von Urtikaria (Nesselsucht).

Cetirizin Vividrin® 10 mg Filmtabletten sind eine bewährte Lösung für Allergiker, die Tabletten bevorzugen.

HILFREICHE TIPPS FÜR ALLERGIKER

1. Kontakt mit Allergenen vermeiden

2. Pflege mit Allergologen absprechen

3. Wäsche nicht draußen trocknen

4. Lüften zum richtigen Zeitpunkt

5. Pollenflugvorhersage beachten

6. Augen im Freien mit einer Sonnenbrille schützen

7. Pollenfilter im Auto einbauen

8. Tabakrauch meiden

9. Kleidung regelmäßig wechseln

NASE
Durch Allergene, wie z. B. Pollen, wird Histamin freige- setzt. Dies kann zu einer Entzündungsreaktion mit einer allergischen Entzündung der Nasenschleimhaut führen und u. a. mit Niesattacken oder einer erst laufenden und später verstopften Nase einhergehen.

AUGEN
Ebenso können durch Allergene Entzündungsreaktio- nen entstehen, die zu einer allergischen Bindehautent- zündung werden. Allergische Reaktionen können sich durch juckende, gerötete und tränende Augen äußern.

HAUT
Nicht nur die Augen und die Nase können von allergischen Reaktionen betroffen sein. Allergische Symptome, wie z. B. Nesselsucht, können sich auch auf der Haut zeigen.

HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN

Wie oft ist Cetirizin Vividrin® anzuwenden?
Bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren beträgt die empfohlene Dosis 10 mg 1-mal täglich als 1 Filmtablette. Bei Kindern zwischen 6 und 12 Jahren werden 5 mg
2-mal täglich als ½ Filmtablette empfohlen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Wie kann Cetirizin Vividrin® helfen?

  • Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis
  • Linderung von Urtikaria (Nesselsucht)

Wie ist Cetirizin Vividrin® aufzubewahren?
Nicht über 25 ˚C lagern. In der Originalpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Cetirizin Vividrin® 10 mg Filmtabletten Wirkstoff: Cetirizindihydrochlorid Anwendungsgebiete: Cetirizin Vividrin ist ein Antiallergikum und angezeigt zur Linderung von Nasen- und Augensymp- tomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis sowie zur Linderung von Urtikaria (Nesselsucht) bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren. Warnhinweise: Enthält Lactose. Packungs- beilage beachten. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Apothekenpflichtig. Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik GmbH, 13581 Berlin (Stand: April 2022)

Details
PZN12364316
AnbieterDr. Gerhard Mann Chem.-pharm.Fabrik GmbH
Packungsgröße50 St
PackungsnormN2
DarreichungsformFilmtabletten
ProduktnameCetirizin Vividrin 10mg
Monopräparatja
WirksubstanzCetirizin dihydrochlorid
Rezeptpflichtignein
Apothekenpflichtigja
Maximale Abgabemenge6
Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Durchfall, Schwindel, Schläfrigkeit und erhöhter Herzfrequenz kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Dosierung
Kinder von 6-12 Jahren1/2 Tablette2-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Tablette1-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Patienten mit einer Nierenfunktionsstörung: Sie müssen in Absprache mit Ihrem Arzt eventuell die Einzel- oder die Gesamtdosis reduzieren oder den Dosierungsabstand verlängern.
Anwendungsgebiete
- Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen
- Nesselausschlag
Wirkungsweise
Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff hilft bei Allergien und stillt den Juckreiz. Er unterdrückt die Wirkung der körpereigenen Substanz Histamin und auch der Prostaglandine auf zweifache Weise: Erstens hemmt er die Ausschüttung der Stoffe aus den Mastzellen (spezielle Abwehrzellen) des Blutes und Gewebes; zweitens verdrängt er die Substanzen von ihren Bindungsstellen. Histamin und Prostaglandine spielen als Gewebshormone und Art Botenstoffe eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Entzündungen und allergischen Reaktionen.
Zusammensetzung
bezogen auf 1 Tablette
10 mg Cetirizin dihydrochlorid
8,42 mg Cetirizin
66,4 mg Lactose-1-Wasser
+ Cellulose, mikrokristalline
+ Siliciumdioxid, hochdisperses
+ Magnesium stearat
+ Opadry weiß Y-1-700
+ Hypromellose
+ Titandioxid
+ Macrogol 400
Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Neigung zu Krampfanfällen, wie bei:
- Epilepsie
- Eingeschränkte Nierenfunktion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden
- Übelkeit
- Durchfälle
- Bauchschmerzen
- Kopfschmerzen
- Schwindel
- Müdigkeit
- Schläfrigkeit
- Unruhe
- Rachenentzündung
- Mundtrockenheit
- Schnupfen
- Missempfindungen
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Juckreiz
- Hautausschlag
- Unwohlsein
- Allgemeine Schwäche

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Hinweise
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Unsere Empfehlung

Kunden kauften auch...

Logo
Klara-M.-Faßbinder-Str. 19
53121 Bonn
Tel: 0228-24333910
service@apocompany.de
Telefonzeiten:
Mo. - Do. von 09:00 -15:00 Uhr
Fr. von 09:00 - 14:00 Uhr

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt oder fragen Sie in Ihrer Apotheke.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1   Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2   Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP), sondern ein vom Arzneimittelhersteller bei der Informationsstelle für Arzneispezialitäten GmbH (IFA) angegebener einheitlicher Abgabepreis für solche nicht verschreibungspflichtigen Arzneimittel, die zum Zwecke der Abrechnung zwischen Apotheker und gesetzlichen Krankenkassen in Ausnahmefällen zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse an den Verbraucher (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren oder chronisch Kranken) abgegeben werden. Im Erstattungsfall wird der AVP von der gesetzlichen Krankenkasse an die Apotheke ausbezahlt, abzüglich eines Abschlags in Höhe von 5%, sofern die Begleichung der Rechnung des Apothekers innerhalb von zehn Tagen nach Eingang bei der KK beglichen wird.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

*   Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück